„Homemade Flammenkuchen aus dem foodtruck“

„Nachdem meine Großeltern vor kurzem gestorben sind ist für mich eine Lebenskrise ausgebrochen. Ablenkung durch das soziale Umfeld war durch die Corona-Pandemie erschwert. In dieser schweren Zeit stand mir besonders meiner Freundin Larissa zur Seite. Unser Alltag war dabei besonders durch das gemeinsame Kochen geprägt. Sämtliche Gerichte meisterten wir ohne Probleme. Dabei war das leckere Essen Ablenkung und Seelenfrieden zugleich, da alle anderen Hobbys nur recht eingeschränkt vonstatten gingen.“

„Liebenswürdige Meisterköchin“

Julian über Larissa

Mit 25.000 € würden wir…

...einen gebrauchten Foodtruck umbauen und selbstgemachte Flammenkuchen mit lokalen Zutaten zubereiten. Diese Idee ist uns an einem der vielen Kochtage eingekommen. Das erste Konzept hierzu steht schon leider sind für zwei junge Berufsstarter die finanziellen Möglichkeiten begrenzt. Dabei könnte durch die Hilfe von Generali der durchdachte Plan in die Realität umgesetzt werden.

Partnerstory teilen:

Weitere Partnerstorys