„Nicht verzagen, Tochter fragen!“

„Da steht sie nun und grünt und wächst! Meine wunderbare Libanon-Zeder! Kaum zu glauben, dass dieser prächtige Baum meinen Garten ziert. In der Regel wachsen diese Zedern in Deutschland nämlich nur schlecht und dazu wurde dieses Exemplar auch noch im fortgeschrittenen Alter verpflanzt; auch das ist ein selten glückendes Unterfangen. Wie dieser Genie-Streich gelang? Dank meiner Tochter! Sie hat das Bäumchen mit einem ausgeklügelten System bei sich im Garten jahrelang gezogen und dann mit einem beneidenswerten Ausmaß an Planungskompetenz in seine neue Heimat umgesiedelt: In meinen Garten! Dieses Baumwunder ist einfach sinnbildlich für meine Tochter. Sie gibt sich immer die allergrößte Mühe für andere und kommt auf die tollsten Ideen! Wenn es bei mir mal irgendwo hakt, dann ist mein Motto immer: Nicht verzagen, Tochter fragen! Ihr fällt einfach immer etwas ein, womit sich ein Problem lösen lässt - und natürlich hilft sie dann auch gleich Tatkräftig mit 🙂Das kommt nicht nur Familie und Freunden zu Gute, sondern vor allem auch ihren Pflegetieren, um die sie sich immer kümmert. Jedem Tierchen sein Pläsierchen bekommt da eine ganz neue Bedeutung! Wirklich erstaunlich, was sie sich alles einfallen lässt, um den tierischen Pfleglingen die allerbeste Wohlfühlumgebung zu bieten. Hach ja, wir können uns schon alle ein bisschen glücklich fühlen, wie sie für uns immer mitdenkt 🙂“

„Blitzgescheit und engagiert“

Erich über Anna

Mit 25.000 € würden wir…

Mit den 25.000 Euro würde ich meiner Tochter ihren Dachschaden reparieren. Ja, tatsächlich hat sie einen. Also einen echten, am Hausdach 🙂Da sie jeden Pfifferling in ihre Tiere investiert, kommen Reparaturen am eigenen "Stall" oftmals zu kurz. Ein Dachfenster gehört dringend mal ausgewechselt und vor allem tut mir Leid, dass ihre Investition in eine Solaranlage so gräuslich schief gegangen ist. Da hatte sie aus Umweltgründen mal richtig investiert und hatte anschließend nur Ärger. Ständig war die Anlage kaputt und musste teuer repariert werden. Aktuell geht sie gar nicht mehr. Ich würde ihr daher von dem Geld gerne eine neue, solide, langlebige Solaranlage mit allem drum und dran und ein schönes, dichtes Dachfenster spendieren!

Partnerstory teilen:

Weitere Partnerstorys