„Hilfsbereitschaft während Corona“

„Unsere Story hat zu Anfang bzw. im Laufe der Corona Pandemie stattgefunden. Wir wohnen zusammen in Oldenburg in einer WG. Jeder war in seiner Heimat und ich bin dann etwas eher wieder in unsere WG gefahren (2-3 Tage oder so). Jule wollte dann am nächsten Tag auch wieder vorbeikommen. Doch diesen Plan mussten wir ohne das Gesundheitsamt machen. Dieses hatte mich leider angerufen und mir mitgeteilt, dass ich wahrscheinlich Kontakt mit einer positiv getesteten Person hatte und mich deshalb zwei Wochen in Quarantäne begeben müsse und niemand zu mir dürfe. Ja super... Jedenfalls kam dann Jule trotzdem schon, hat bei Kommilitonen übernachtet, um mir zumindest Einkauf, Lebensmittel etc. vorbeibringen zu können. Das hat mir wirklich in der Situation geholfen. Sonst kenne ich hier auch nicht so viele, weshalb ich natürlich jetzt auch nicht jeden nerven wollte. Nach zwei Wochen war das ganze dann endlich vorbei und sie durfte wieder zu mir oder eher auch in ihre Wohnung zurück. Gut dass ich so eine Mitbewohnerin habe/hatte!“

„helfen“

Steffi über Jule

Mit 25.000 € würden wir…

uns ein WG-Auto kaufen, mit dem wir beide zur Uni kommen, Einkäufe erledigen können und auch zusammen zum Sport fahren können.

Partnerstory teilen:

Weitere Partnerstorys